31
März
2021
Fanarbeit beim 1. FC Köln reformieren!

11
März
2021
Mucki Banach unvergessen
Maurice „Mucki“ Banach – ein Name der bei Zeitzeugen sofort die „Wo warst du, als …?“ Frage auslöst und an den 17. November 1991 erinnert. An diesem grauen Herbsttag nahm ein junges Leben auf der Autobahn A1 viel zu früh ein jähes Ende und einer jungen Familie wurde der Ehemann und Vater entrissen.

Im gesamten FC-Umfeld bleiben viele Tore und vor allem ein symphatischer Hoffnungsträger, ja ein Versprechen auf eine erfolgreiche FC-Zukunft in Erinnerung. Für nicht wenige war der Verlust des Torjägers ein Wendepunkt, der in eine sportlich dunkle Phase führte, die in den ersten Abstieg mündete. Mucki wurde zur unvergessenen FC-Legende.

Im Jahr 1991 haben einzelne FC-Entscheidungsträger in finanzieller Hinsicht leider fragwürdige Maßnahmen im Umgang mit der Familie von Maurice Banach vorgenommen. Bereits 2009 hatte die Witwe, Claudia Banach, auf diesen Umstand hingewiesen, 2020 nahm Banachs FC-Mitspieler Andreas Gielchen die Angelegenheit wieder auf. In einem emotionalen Social Media Beitrag machte Gielchen auf die Verfehlungen aufmerksam, um Verbesserungen für die Familie des unvergesslichen Goalgetters zu ermöglichen.

Der 1. FC Köln mit seiner heutigen Führung wurde jetzt seiner Verantwortung gerecht und plant erfreulicherweise in enger Zusammenarbeit mit der Familie Banach ein Gedenkspiel. Den FC-Fans wird zusätzlich durch eine private Initiative von Andreas Gielchen und Mitstreitern aus der Fanszene ein ganz besonderes Trikot zu Ehren des Torjägers angeboten. Der Erlös dieses Trikots soll, wie beim geplanten Gedenkspiel, der Familie Banach zugeführt werden.

Kölner lassen keinen alleine, erst recht nicht, wenn es um eine Legende geht. Im November jährt sich der Todestag von Maurice Banach zum 30. Mal. Lasst uns als Fanszene aktiv werden und unseren Teil dazu beisteuern, dass Mucki geehrt wird und seine Familie diesmal auch etwas davon hat.

Hier im Link erfahrt ihr alles zum Bestallablauf: http://www.bolzplatzlegenden.de/mucki






24
Februar
2021
Horde Karitativ - FC-Fans aktiv für den Kölnberg
Das Kinder- und Jugendzentrum in unmittelbarer Nähe zum Kölnberg ist ein wichtiger Anlaufpunkt für alle in Meschenich lebenden Kinder und Jugendlichen. Die Organisatoren haben in diesem Stadtteil extrem viel bewegt, wie beispielsweise den Neubau eines Fußballplatzes mit Unterstützung der Lukas Podolski Stiftung. Tagtäglich wird hier sehr gute Arbeit geleistet um Kinder- und Jugendliche eine Perspektive zu bieten.

Seit einiger Zeit helfen die Organisatoren des JUGZ Meschenich sozial benachteiligten Familien mit Essensspenden welche gerade in der Pandemie sehr wichtig für die bedürftigen geworden ist. Wir möchten gerne unseren Teil dazu beitragen und bitten daher alle FC-Fans Essen zu spenden. Ähnlich wie bei unseren alljährlichen Essensspendensammlungen für den Kalker Kinder Mittagstisch, werden lang haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Konserven usw. benötigt.

Aufgrund der aktuellen Situation können wir die Spenden leider nicht direkt annehmen. Es besteht aber die Möglichkeit die Spenden direkt im Jugendzentrum abzugeben. Bis zum 29.03.2021 kann jeder FC-Fan die Esssensspenden im JUGZ Meschenich in der Brühler Landstraße 428, Montags bis Donnerstags in der Zeit von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr abgeben.

Wer sich für die umfangreiche Arbeit des Kinder- und Jugendzentrum Meschenich interessiert, kann sich über http://www.jugz-meschenich.de/ informieren. Fragen können auf hordekaritativ@wh96.de gestellt werden.






05
Februar
2021
Wir sind die Fans- Wir sind der Verein

21
Januar
2021
Dominik für immer einer von uns





Alle News anzeigen...

 
 
 
24 Bilder online
   
  31. März
Fanarbeit beim 1. FC Köln...

11. März
Mucki Banach unvergessen

24. Februar
Horde Karitativ - FC-Fans...

05. Februar
Wir sind die Fans- Wir...